Pressemitteilung

Newsroom

STAMFORD, Connecticut, 20. Oktober 2020

Gartner-Umfrage mit fast 2.000 CIOs zeigt, Top-Performer-Unternehmen priorisieren digitale Innovation auch während der Pandemie

Analysten besprechen die Ergebnisse der CIO-Agenda 2021 beim Gartner IT Symposium/Xpo 2020 Americas, 19.-22. Oktober

Laut der jährlich durchgeführten globalen CIO-Umfrage von Gartner, Inc., beschleunigen leistungsstarke Unternehmen die digitale Innovation und nutzen aufkommende Technologien, um gestärkt aus der COVID-19-Pandemie hervorzugehen, die wohl das bedeutendste Ereignis 2020 war. 2021 wird es einen Digitalisierungs-Wettlauf geben, wobei die Unternehmen gewinnen, die schon während der Pandemie die Weichen gestellt haben.

„Für den CIO hat sich tatsächlich nichts verändert“, sagte Andy Rowsell-Jones, Distinguished Research Vice President bei Gartner. „Die Unterstützung der Arbeit im Home Office, die die COVID-19-Pandemie ausgelöst hat, dürfte der größte Gewinn für CIOs seit der Jahrtausendwende sein. Sie haben nun die Aufmerksamkeit des CEO und konnten andere Führungskräfte von der Notwendigkeit überzeugen, Technologie zu modernisieren. Sie haben Vorstände angeregt, digitale Unternehmensinitiativen zu fördern. CIOs müssen die Gunst der Stunde nutzen, weil es vielleicht nie wieder eine solche Gelegenheit geben wird.“

Gartner-Analysten präsentierten ihre Ergebnisse auf dem Gartner IT Symposium/Xpo Americas, das virtuell bis Donnerstag stattfindet.

Zu diesem Zweck wurden in der Gartner CIO-Umfrage aus dem Jahr 2021 Daten von 1.877 CIOs in 74 Ländern und bedeutenden Industriezweigen und Sektoren erfasst, die für Umsätze und Budgets im öffentlichen Sektor in Höhe von 4,7 Billionen USD und IT-Ausgaben in Höhe von 85 Milliarden USD verantwortlich sind.

Die Umfrage zeigt vier Wege, wie CIOs das Momentum nutzen können

Die Gartner CIO-Agenda-Umfrage 2021 zeigte vier Möglichkeiten auf, wie CIOs sowohl bei der Beschleunigung digitaler Unternehmen als auch bei der langfristigen Agilität für den Unterschied sorgen können: anders gewinnen, Multiplikatoren freisetzen, Widerstände überwinden und Ressourcen umleiten.

Anders gewinnen

CIOs können dem Unternehmen helfen, die digitalen Interaktionen zu antizipieren, die von den Kunden zunehmend erwartet werden. Sechsundsiebzig Prozent der Befragten gaben an, dass die Nachfrage nach neuen digitalen Produkten und Dienstleistungen 2020 gestiegen sei, wobei noch mehr Befragte (83 %) berichteten, dass sie auch 2021 zunehmen werde.

„Dies ist ein Moment des Umbruchs für CIOs“, sagte Rowsell-Jones. „Es gibt keinen Weg zurück zu der Art und Weise, wie das Geschäft früher war.“

Die Umfrage deckte zwei Bereiche der Kundendigitalisierung auf, in denen Spitzenperformer* wesentlich aggressiver auftreten als typische Performer: die Verwendung digitaler Kanäle, um Kunden zu erreichen und ein soziales Engagement zu erreichen, sowie die Geschwindigkeit der Einführung neuer digitaler Produkte und Dienstleistungen. Neun von zehn Top-Performern nutzen digitale Kanäle und fast drei Viertel führen digitale Produkte schneller ein.

Unternehmen, die ihren Einsatz digitaler Kanäle erhöht haben, um Kunden zu erreichen, sind mit 3,5-facher Wahrscheinlichkeit ein Top-Performer.  „Die an der Spitze stehenden Unternehmen haben sich voll auf das digitale Geschäft eingelassen und die Kapazitäten dafür entwickelt“, sagte Rowsell-Jones.

Multiplikatoren freisetzen

Die Befragten wurden gebeten, bestimmte Veränderungen bei den IT-Führungstrends des Unternehmens infolge der Pandemie zu charakterisieren. Etwa 70 % der CIOs vertieften ihr Wissen zu spezifischen Geschäftsprozessen, um das Unternehmen zu beraten, der gleiche Anteil unternahm mehr, um den Wert der IT zu messen und zu artikulieren.

„Auch wenn die Reaktion auf COVID-19 eine einfache Übung im Sinne des Bereitstellens von PCs zu sein schien, schaffte sie unglaubliche Chancen für CIOs“, sagte Rowsell-Jones. „CIOs waren nun in der Lage, die IT-Führung auf die Beschleunigung des digitalen Geschäfts zu fokussieren und die Kerntechnologie des Unternehmens umzugestalten. Zu einem oder mehreren Zeitpunkten hatte jeder CIO die Chance, während der COVID-19-Pandemie zu glänzen.“

Widerstände überwinden

Die Umfrage ergab, dass CIOs dazu beitragen können, die Digitalisierung zu beschleunigen, indem sie systematisch nach Widerständen suchen und diese beseitigen (z. B. unzureichende Lieferantenleistung während COVID-19). Während die meisten Befragten (45 % der typischen und 62 % der nachfolgenden Performer) berichteten, dass sie während der Pandemie einen Absatzrückgang erlebten, gaben nur 29 % der Top-Performer einen Rückgang des Absatzvolumens an.

Es gab jedoch immer einige Bereiche, die stark waren: Die Befragten berichteten von einer erhöhten Performance bei neuen Geschäftsinitiativen, Akquisitionen, Kostensenkung und Mitarbeiterproduktivität (siehe Abbildung 1).

Abbildung 1: Veränderung der Unternehmensleistung aufgrund von COVID-19 (% der Befragten)

Quelle: Gartner (Oktober 2020)

„Obwohl die Einnahmen stark nachließen, beschlossen die CIOs, aktiv zu kämpfen, anstatt in eine defensive Haltung zu gehen“, sagte Rowsell-Jones.

Auf die Frage nach Verschiebungen der Nachfrage gaben 58 % der Top-Performer einen Anstieg der Nachfrage neuer Post-COVID-Kunden an, verglichen mit 49 % für die typische Gruppe und 37 % für die nachfolgenden Performer.

Ressourcen umleiten

Die Befragten prognostizierten eine durchschnittliche Erhöhung des IT-Budgets um 2 % für 2021, etwas weniger als in der Umfrage 2020 (2,8 %). Wenn es darum geht, Investitionen und Mitarbeiter in der Erneuerungsphase auf neue Geschäftsprioritäten auszurichten, so neigen Top-Performer mehr zu einer solchen Verschiebung als typische oder nachfolgende Performer, wobei 63 % der Top-Performer angeben, dass die Finanzierung digitaler Innovationen zugenommen hat, im Vergleich zu nur 52 % der typischen Performer. Unternehmen, die die Finanzierung digitaler Innovationen ausgeweitet haben, sind 2,7 Mal wahrscheinlicher ein Top-Performer.

„Top-Performer hatten einen Vorsprung, weil ihre CIOs mit weniger Widerständen konfrontiert waren“, sagte Rowsell-Jones. „Es war wahrscheinlicher, dass sie zusätzliche IT-Finanzierung erhielten und Experimente eher unterstützt wurden als bei typischen oder nachfolgenden Performern.“

CIOs priorisieren weiterhin Investitionen in die Cybersicherheit  

CIOs berichteten übereinstimmend von Investitionsverlagerungen hin zu Technologien, die die Digitalisierung unterstützen. Wegen der neuen Angriffsflächen durch die Umstellung auf Remote-Arbeit steigen die Ausgaben für Cybersicherheit weiter an. 61 % der Befragten investieren zunehmend in Cyber-/Informationssicherheit, gefolgt von Business Intelligence und Datenanalyse (58 %) sowie Cloud-Services und Cloud-Lösungen (53 %).

Letztes Jahr habe ich den CIOs gesagt, dass Erfolg im Jahr 2020 bedeutet, sowohl in der IT-Organisation als auch im Unternehmen als Ganzem auf drohende Geschäftsunterbrechungen reagieren zu können“, sagte Rowsell-Jones. „Diese Wahrheit kam dann mit der COVID-19-Pandemie. Im Jahr 2021 müssen CIOs auf dieser Dynamik aufbauen und weiterhin an höherwertigen, strategischeren Initiativen beteiligt sein. Je besser CIOs für ein Unternehmen arbeiten, desto mehr wird das Unternehmen im nächsten Jahr auf sie vertrauen.“

* Hinweis für Redakteure: Die Umfrage teilte die Unternehmen der CIO-Befragten in drei Gruppen auf: „Top“, „typisch“ und „nachfolgende“ Performer. Top-Performer bewerteten sich selbst als herausragend in Bezug auf digitale Reife, Geschäftsleistung im Vergleich zum Wettbewerb und wie weit ihre Reaktion nach der Pandemie fortgeschritten ist. Die nachfolgenden Performer bewerteten sich selbst in Bezug auf die digitale Reife und die relative Geschäftsleistung als schlecht, und typische Performer repräsentieren alle übrigen, mehrheitlichen Befragten.

Gartner-Kunden erfahren mehr in der „2021 CIO Agenda: Seize This Opportunity for Digital Business Acceleration.”

Über Gartner IT Symposium/Xpo

Gartner IT Symposium/Xpo 2020 ist das weltweit wichtigste Treffen für CIOs und andere IT-Führungskräfte. IT-Führungskräfte erhoffen sich von dieser Konferenz einen Einblick, wie ihr Unternehmen IT nutzen kann, um geschäftliche Herausforderungen zu meistern und die betriebliche Effizienz zu verbessern. Folgen Sie den News, Fotos und Videos vom Gartner IT Symposium/Xpo auf Smarter With Gartner, auf Twitter unter dem Hashtag #GartnerSYM, auf Instagram, Facebook oder LinkedIn.

Künftige Daten und Veranstaltungsorte für das Gartner IT Symposium/Xpo:

25.–27. Oktober 2021 | APAC | Virtuell

8.–11. November 2021 | EMEA | Virtuell

16.–18. November 2021 | Japan | Virtuell

30. November – 2. Dezember | Indien | Virtuell

Kontakte

Über Gartner

Gartner, Inc. (NYSE: IT) ist das weltweit führende Forschungs- und Beratungsunternehmen und ein Mitglied des S&P 500. Wir statten Führungskräfte mit unverzichtbaren Einblicken, Rat und Tools aus, um ihre geschäftskritischen Prioritäten heute zu erreichen und die erfolgreichen Organisationen der Zukunft aufzubauen.

Unsere unübertroffene Kombination von fachkundiger, auf Erfahrung basierender und datengesteuerter Forschung führt Kunden zu den richtigen Entscheidungen für die wichtigsten Problemstellungen. Mehr als 14.000 Unternehmen in über 100 Ländern setzen auf uns als objektive Ressource und als Berater Ihres Vertrauens – über alle wesentlichen Funktionen hinweg, in jeder Branche und Unternehmensgröße.

Um mehr darüber zu erfahren, wie wir Entscheidungsträgern dabei helfen, die Zukunft der Geschäftswelt zu gestalten, besuchen Sie gartner.de.