Wie Sie einen besseren strategischen Plan für Ihre Abteilung entwickeln

Realisieren Sie Ihre Strategie mithilfe dieser Tools und Vorlagen

Optimieren Sie die strategische Planung für Ihre Abteilung

Vorlagen für die strategische Planung herunterladen

Entwickeln Sie einen Strategieplan, den Sie einsetzen können.

Indem Sie auf die Schaltfläche "Fortfahren" klicken, erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung von Gartner einverstanden.

Kontaktinformationen

Alle Felder müssen ausgefüllt werden.

  • Schritt 2 von 3

    Indem Sie auf die Schaltfläche "Fortfahren" klicken, erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung von Gartner einverstanden.

    Unternehmensinformationen

    Alle Felder müssen ausgefüllt werden.

    Optional Optional
  • Schritt 3 von 3

    Indem Sie auf die Schaltfläche "Abschicken" klicken, erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung von Gartner einverstanden.

    Häufig werden Strategiepläne erstellt und dann vergessen, bis der nächste Planungszyklus beginnt.

    Das ist einer der Gründe, warum die Implementierung von Strategien häufig zu lange dauert und mehr kostet als ursprünglich angenommen. Tatsächlich melden nur 8 % der strategischen Führungskräfte bei langfristigen Strategieinitiativen eine Erfolgsrate von 90 % oder mehr.

    Ein guter Strategieplan verwandelt die Strategie eines Unternehmens in konkrete Initiativen und Maßnahmen, die eine klare Roadmap für die Implementierung der Strategie und das Erreichen von Geschäftszielen bieten.

    Führungskräfte können ihre Prioritäten mithilfe einfacher Tools und Vorlagen auf einer oder zwei Seiten zusammenfassen und kommunizieren, sodass es für alle einfacher ist zu verstehen, warum und wie der Plan umgesetzt werden soll.

    3 Dinge, die man bei der strategischen Planung über Strategie wissen sollte

    Klarer Zusammenhang zwischen Strategie und Strategieplänen

    Es ist einfach, die Essenz der Strategie mit einem detaillierteren Strategieplan zu verwechseln, insbesondere wenn sich die Bedingungen schnell ändern und der Horizont für Veränderungen kurz ist, aber die wichtigste Aufgabe besteht darin, den Unterschied zu kennen und zu wissen, warum es wichtig ist.

    • Strategie definiert die langfristige Richtung des Unternehmens und legt dar, was das Unternehmen tun wird, um in den von ihm gewählten Märkten zu konkurrieren und erfolgreich zu sein. Oder für den öffentlichen Sektor, was Behörden tun werden, um ihre Mission zu erreichen.
    • Strategiepläne definieren, wie das Unternehmen seine langfristigen Ambitionen verwirklichen wird. Funktionale Strategiepläne definieren die Roadmap von Initiativen und das Portfolio von Investitionen, die erforderlich sind, um diese strategischen Ziele zu erreichen. Funktionale Führungskräfte dokumentieren in diesen Plänen die Entscheidungen und Maßnahmen, die notwendig sind, damit die Abteilung ihren Beitrag zum Geschäftsmodell und zu den Zielen des Unternehmens leisten kann.
    • Betriebliche Pläne befassen sich mit der Ausführung konkreter Projekte und Änderungen sowie mit betrieblichen Aufgaben, die nicht im Strategieplan enthalten sind.

    Wenn Sie für eine funktionale Strategie verantwortlich sind, bedeutet dies die Entwicklung strategischer Frameworks, die sich auf das Wesentliche konzentrieren. Konzentrieren Sie sich auf kritische Annahmen, relevante Metriken und die wichtigsten Initiativen, die Ihre Abteilung benötigt, um effektiv zu den Unternehmenszielen beizutragen, selbst wenn sich diese Ziele verschieben.

    Wichtige Trends und Disruptionen eingrenzen

    Es ist äußerst wichtig, Trends und Disruptionen, die Auswirkungen auf Ihre Strategie und Ihre Strategiepläne haben können und für die Sie funktionierende strategische Annahmen benötigen, einzugrenzen und darauf zu reagieren. 

    Wenn man diese Disruptionsbereiche heute oder langfristig ignoriert, kann dies zu gravierenden Lücken in Ihrem Strategieplanungsprozess führen, da Sie sowohl Risiken als auch Chancen für Ihr Wertversprechen und Ihre Wettbewerbsposition übersehen würden.

    Eine kürzliche Gartner-Umfrage hat gezeigt, dass nur 38 % der Unternehmen über einen offiziellen Prozess für diese Art der Trenderkennung verfügen. Gartner charakterisiert die sieben wichtigsten Bereiche störender Veränderungen als „Trendteppich“ (Tapestry), wodurch bestärkt wird, wie die Trendbereiche miteinander verknüpft sind (to reinforce the interconnected nature of the acronymized trend areas; abgekürzt als TPESTRE). 

    Führungskräfte verschiedener Abteilungen und Teams können dieses TPESTRE-Konstrukt verwenden, um wichtige Trends zu identifizieren – von der Augmented Human Experience bis hin zu zweckorientierten Unternehmen und digital aktivierter Nachhaltigkeit – und können im Rahmen der Planung der erforderlichen Maßnahmen in Bezug auf Geschäftsmodelle, Mitarbeiter/Kapazitäten und IT-Systeme die Auswirkungen dieser Trends analysieren und strategische Annahmen entwickeln.

    Strategie: adaptive Herangehensweise

    Je schneller sich die Betriebsbedingungen ändern und je mehr Disruptionen man in die langfristige Strategie integrieren muss, desto adaptiver müssen Ihre Strategiemodelle sein.

    Mit einer adaptiven Herangehensweise an die Strategie kann Ihr Unternehmen neue Chancen schneller entdecken und schneller reagieren als Ihre Wettbewerber. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass Sie in einer dynamischen digitalen Welt erfolgreich sind.

    Eine wirklich adaptive Herangehensweise an die Unternehmensstrategie steht mit vier zentralen Praktiken im Einklang, die dem Unternehmen helfen sollen, sich von einem starren, hierarchiebetonten, terminbasierten Prozess zu lösen und eine adaptivere, ereignisbasiertere Herangehensweise für seine Strategie zu verfolgen. Die funktionale Strategie kann die gleichen Prinzipien integrieren.


    Laden Sie Ihre abteilungsspezifische Vorlage für die strategische Planung herunter
    Häufig gestellte Fragen zur strategischen Planung

    Was ist strategische Planung?

    Eine „Strategie“ schafft ein gemeinsames Verständnis, was das Unternehmen erreichen möchte und was es tun muss, um diese Ziele zu erreichen. Strategiepläne schließen die Lücke zwischen dieser allgemeinen Richtung und konkreten Projekten sowie täglichen Maßnahmen, mit deren Hilfe die Strategie letztendlich umgesetzt wird.

    Was sind die vier Arten und die drei Ebenen der strategischen Planung?

    Strategische Planung beginnt mit der Definition der Strategie auf Unternehmensebene, aber die Strategie muss dann in Maßnahmen verwandelt werden. Die drei Ebenen der strategischen Planung bezeichnen meist die Planung auf Ebene des Unternehmens, der Geschäftseinheit und der Abteilung. Die vier Arten von Plänen sind meist strategische, betriebliche, taktische und Notfallpläne.

    Warum ist es wichtig, einen Strategieplan zu haben?

    Ein effektiver Strategieplan hilft Führungskräften, den Fokus und die Reaktionsfähigkeit von Planungsaktivitäten zu verbessern, die für das Erreichen ihrer langfristigen Strategie unabdingbar sind. Führungskräfte, die für die funktionale Strategie verantwortlich sind, können strategische Frameworks nutzen, um ihren Teams zu helfen, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. 

    Welche Schritte umfasst der Strategieplanungsprozess?

    Für die Entwicklung eines erfolgreichen Strategieplans mit einem konsistenten und sequenziellen Prozess sollten funktionale Führungskräfte Folgendes tun:

    1. Die konsistente Verwendung von Begriffen sicherstellen, um Verwirrung bei der strategischen Planung zu vermeiden und eine Grundlage für die Zusammenarbeit zu schaffen.
    2. Eine starke Grundlage für die detailliertere Planung aufbauen, indem zunächst Mission, Vision und Zielvorgaben definiert oder geprüft werden.
    3. Rationalisieren Sie den Input der Beteiligten, indem Sie die Festlegung von Mission, Vision und Zielen auf die Führungsebene beschränken und die Entwicklung von Zielen, Aktionsplänen, Maßnahmen und Kennzahlen Managern mit Umsetzungserfahrung überlassen.

    Was sind die Elemente der strategischen Planung?

    Zu den wichtigsten Elementen eines erfolgreichen Strategieplans gehören:

    • Mission und Vision. Die Mission der Organisation formuliert ihre Daseinsberechtigung, und die Vision zeigt auf, wie die Organisation sich zu entwickeln hofft. Der Strategieplan verbindet diese beiden Elemente miteinander und muss adaptiv genug sein, damit im Falle von Veränderungen des Kontextes während der Implementierung eine Anpassung möglich ist.
    • Strategische Annahmen. Für die Entwicklung eines erfolgreichen Strategieplans müssen Führungskräfte Trends und Disruptionen eingrenzen und ihre möglichen Auswirkungen auf die Ziele des Unternehmens beurteilen.
    • Entwicklung des Strategieplans. Eine strenge Entwicklung des strategischen Planung bedeutet im Endeffekt, dass die Strategie in Pläne verwandelt wird, die umgesetzt werden können und umgesetzt werden. Schlechte Pläne führen zu einer schlechten Umsetzung.

    Was sind die Schlüsselbegriffe der strategischen Planung?

    • Mission: Der Zweck eines Unternehmens. 
    • Vision: Erhoffter zukünftiger Zustand. 
    • Ziel: Gewünschtes Ergebnis. 
    • Zielsetzung: Wie man Ziele erreicht. 
    • Aktionsplan: Was erforderlich ist, um seine Zielsetzung zu erreichen. 
    • Messwerte und Metriken: Fortschritt im Hinblick auf Ziele verfolgen. 

    Wie wird ein System für die strategische Planung entwickelt?

    „Systeme“ für die strategische Planung bezeichnen die Hilfsmittel, die eingesetzt werden, um Strategiepläne zu dokumentieren. Gartner empfiehlt Unternehmen, sich bei der Strategie nicht auf das zu erstellende Dokument zu konzentrieren. Stattdessen sollten sie sich darauf konzentrieren, ihre Strategie in einen Aktionsplan zu verwandeln, der leicht kommuniziert werden kann.

    Was ist ein strategischer Aktionsplan?

    Der strategische Aktionsplan ist ein offizielles Dokument, das als primäre Informationsquelle dafür dient, wie die Zielsetzungen ausgeführt, überwacht, kontrolliert und abgeschlossen werden sollen. Viele Unternehmen setzen auch einen damit verbundenen, jedoch separaten „Aktionsplan“ für die Umsetzung des Betriebsmodells ein. 

    Was sind strategische Messwerte und Metriken?

    Messwerte sind beobachtbare Ergebnisse, die es Unternehmen ermöglichen, die Wirksamkeit ihrer Aktionspläne zu beurteilen. Metriken quantifizieren diese beobachteten Veränderungen und ermöglichen es dem Unternehmen, seine Fortschritte konkret zu quantifizieren und seine ausgewählten Messwerte weiter zu verfolgen.

    Arbeiten Sie mit uns zusammen

    Jetzt erfahren, wie Sie persönlich mit Gartner zusammenarbeiten können, um Ihre Ziele zu erreichen.