Worauf wird sich die Finanzwelt im Jahr 2023 konzentrieren?

27. Februar 2023

Verfasst von: Jordan Turner

Dies sind die 5 wichtigsten strategischen Initiativen, die Finanzleiter priorisieren.

Finanzleiter setzen die Mission in Richtung autonomes Finanzwesen im Jahr 2023 und darüber hinaus fort, vor allem da sich die Wirtschaftslage weiter verschlechtert. „Die Lehren aus früheren wirtschaftlichen Abschwüngen zeigen, dass Branchenführer während des Abschwungs mutig in Initiativen investieren, die Zukunft haben“, sagt Alexander Bant, Forschungsleiter für CFOs bei Gartner. „Im Moment dreht sich bei diesen Investitionsentscheidungen alles um die digitale Transformation, um erweiterte Echtzeit- und prognostizierbare Insights, mühelose Compliance und größere Flexibilität in der Finanzstrategie zu liefern.“ 

Jetzt herunterladen: Die wichtigsten Finanztrends und -Prioritäten für 2023

Die 5 wichtigsten Prioritäten für das Finanzwesen im Jahr 2023

Um Finanzleitern zu helfen, in diesen Zeiten besser zu managen und zu führen, hat Gartner eine jährliche Umfrage durchgeführt und die 5 wichtigsten Prioritäten für das Finanzwesen im Jahr 2023 ermittelt. Ganz oben auf der Liste steht die Umgestaltung des Finanzwesens, aber viele Finanzleiter werden auch der Finanztechnologie und der menschenzentrierten Arbeit Priorität einräumen. Dies wird das Unternehmen auf wirtschaftliche Schwankungen vorbereiten und gleichzeitig neue Möglichkeiten zur Steigerung der Rentabilität eröffnen.

Priorität Nr. 1: Initiativen zur Umgestaltung des Finanzwesens und zum organisatorischen Wandel anführen

Das Mandat der Finanzabteilung wächst, und der Druck, in einer Rezession offensiv zu spielen, steigt. Angesichts einer großen Zahl konkurrierender Geschäftsprioritäten, der Bemühungen um Kostenkontrolle, fortlaufender Technologieinitiativen und zahlreicher Optionen für Servicebereitstellungsmodelle müssen CFOs in die Transformation des Finanzwesens, in KI und in autonome digitale Projekte investieren, die die Finanzorganisation schneller und schlanker machen. Dazu müssen sie die richtigen Prioritäten setzen und die richtigen Personen für diesen Wandel auswählen. 

Priorität Nr. 2: Strategie für Data und Analytics entwickeln und verfeinern

Bis 2025 wird eine unternehmensweite Datenstrategie für 50 % der FP&A-Leiter eine der Hauptaufgaben sein. Da immer mehr Finanzteams ihre Kapazitäten für D&A ausbauen, müssen Finanzleiter ihre Rolle bei der unternehmensweiten D&A-Governance verstärken und ihr Verständnis für die zugrunde liegenden D&A-Konzepte verbessern, sonst sind sie bei der Umsetzung ihrer D&A-Strategie der IT ausgeliefert. Im Jahr 2023 müssen Finanzleiter sich mit den wichtigsten D&A-Konzepten vertraut machen, die erforderlich sind, um wichtige Initiativen zur Umgestaltung des Finanzwesens einzuleiten oder voranzutreiben und eine D&A-Strategie zu entwickeln, die den Anforderungen einer modernen und zukunftsorientierten Organisation gerecht wird.

Priorität Nr. 3: Ausgaben an Wachstum ausrichten

Disruption ist der neue Status Quo. In diesem Umfeld reicht eine solide Planung, wie ein Unternehmen sein wirtschaftliches Kapital einsetzen wird, nicht mehr aus. CFOs müssen ihre eher traditionellen Versuche, die Kapitalzuweisung zu rationalisieren, durch „Kapitalaktivismus“ ergänzen. Der Kapitalaktivismus übernimmt die von den produktivsten aktivistischen Investoren und Private-Equity-Firmen eingenommenen Haltungen und wendet sie auf die interne Verwaltung des Kapitals durch die CFOs und ihre Teams an. Kapitalaktivismus erfordert von Finanzleitern und Geschäftspartnern im Finanzbereich, dass sie die Kapitalströme aktiv steuern, um auf Veränderungen der Werttreiber des Unternehmens zu reagieren.

Priorität Nr. 4: Aufbau einer menschlicheren Beziehung zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter

Die Veränderungen im heutigen Arbeits- und Geschäftsumfeld haben die Erwartungen der Mitarbeiter und die Art und Weise, wie Führungskräfte an ihre Kernaufgaben herangehen müssen, verändert. Um in dieser neuen Arbeitswelt erfolgreich zu sein, müssen Finanzleiter ihre Mitarbeiter zusammenbringen, den Zusammenhalt wiederherstellen und neue Wege beschreiten. Sie können dies jedoch nicht erreichen, wenn sie die Prinzipien der Vergangenheit anwenden. 82 % der Mitarbeiter sagen, es sei wichtig, dass ihr Unternehmen sie als Person und nicht nur als Mitarbeiter sieht.

Für die Erfüllung von Mitarbeitererwartungen müssen Finanzleiter mit ihren HR-Partnern zusammenarbeiten, um das Mitarbeiterwertversprechen (Employee Value Proposition, EVP) neu zu erfinden und eine menschlichere Kultur zu schaffen: eine Kultur, die versteht, was es bedeutet, ein Mensch zu sein, und die dieses Wissen nutzt, um das Potenzial ihrer Mitarbeiter freizusetzen. 

Priorität Nr. 5: Festlegung der Strategie und Roadmap für Finance Technology

Als Reaktion auf die ständigen Disruptionen verlässt sich die große Mehrheit der CFOs auf Technologieinvestitionen, um den Wandel zu beschleunigen. In der Gartner CEO and Senior Business Executive Survey 2022 gaben 92 % der CFOs an, dass sie planen, ihre Investitionen in Technologie zu erhöhen, gegenüber 70 % im Jahr 2021.

Obwohl die Investitionen in Technologie steigen, zeigen die Daten, dass nur 30 % der Technologieprojekte erfolgreich sind. Die bestehenden komplexen und isolierten alten Technologieportfolios machen es den Finanzteams schwer, zu entscheiden, welche Technologie sie priorisieren und in welche Funktionen sie investieren sollten. 

CFOs müssen eine kompatible Strategie und Roadmap für Finance Technology aufstellen, die einen modernen und effektiven Ansatz zur Bewertung und Planung eines Technologieportfolios darstellt. Es hilft dem Finanzwesen, seine Technologielandschaft in ein Ökosystem von modular zusammensetzbaren Anwendungsbausteinen umzuwandeln, die eine agilere und geschäftsorientierte Finanzorganisation ermöglichen.

Fazit:

  • Finanzleiter sind nach wie vor mit einer noch nie dagewesenen Disruption konfrontiert.

  • In einer jährlichen Umfrage hat Gartner die 5 wichtigsten Prioritäten von Finanzleitern für das Jahr 2023 ermittelt.

  • Ganz oben auf ihrer Liste steht die Leitung von Umstrukturierungsmaßnahmen im Finanzwesen, aber viele Finanzleiter setzen auch Prioritäten in den Bereichen Change Management, Technologiestrategie und Mitarbeiterzufriedenheit.

Alexander Bant ist Forschungsleiter für CFOs bei Gartner. Seine geschäftlichen Erkenntnisse werden von 45.000 Führungskräften bei einer Mehrheit der Global 500 genutzt. Seine Forschungsteams quantifizieren und teilen, was die Spitzenunternehmen und ihre Führungskräfte anders machen, um ihre Mitarbeiter, Prozesse und Technologien zu optimieren.

Steigern Sie die Leistung hinsichtlich Ihrer unternehmenskritischen Ziele.